Tradedoubler schließt Norwegen

Tradedoubler schließt Norwegen

Tradeoubler Norway
Tradedoubler Norway

Tradedoubler setzt auch unter Matthias Stadelmeyer den Konsolidierungsprozess fort. Unter dem Titel „Tradedoubler finalises its Nordic regional structure“ wird das Office in Oslo, Norwegen geschlossen.

Tradedoubler setzt auch unter Matthias Stadelmeyer den Konsolidierungsprozess fort. Das Büro in Norwegens Hauptstadt Oslo wird zugemacht. Das operative Geschäft wird in Zukunft für Gesamtskandinavien zentral aus Stockholm unter der Federführung von Kristoffer Klockare gemanagt.

Aus Sicht vom CEO macht dieser Schritt Sinn:

„Regionale Strukturen für den Gesamteuropäischen Raum ermöglichen es Tradedoubler mit großer Effizienz die Bedürfnisse der Kunden weiterhin auf einem hohen Level zu bedienen. Die meisten Tradedoubler-Kunden aus dem nordischen Raum arbeiten länderübergreifend in Gesamtskandinavien und so kann Traddoubler diese Kunden mit einem Single-Point-Of-Contact bedienen“

Die Schließung betrifft die letzten 7 verbliebenen Mitarbeiter aus dem Norwegischen Office.

Tradedoubler verfolgt in den letzten Jahren eine klare Konsolidierungsstrategie. Wurden doch bereits von den ehemals 18 europäischen Niederlassungen fast die Hälfte geschlossen. Unter anderem Finnland, Belgien, Portugal, Österreich.

Angesichts des anhaltenden Margendrucks ist dies ein konsequenter und logischer Schritt kleinere Offices zu schließen, wenn die Möglichkeit besteht die lokalen Kunden in anderen Märkten qualitativ gleichwertig zu bedienen. (z.B. Österreich durch Deutschland, Belgien durch die Niederlande).

Es zeigt aber auch, dass sich die massive europäische Expansionsstrategie zwischen 2005 und 2010 nicht ausgezahlt hat und dieser vermeintliche Fehler nun konsequent korrigiert wird.

Unser Fazit

Der Ansatz sich aus kleineren Ländern zurückzuziehen und diese systematisch aus nahestehenden Business Units zu managen ist völlig richtig. Sicher wird man in diesen Ländern seine Marktführerschaft aufgeben müssen. Da der Großteil Tradedoublers Kunden jedoch internationale große Brands sind, die ebenfalls über zentrale Strukturen (z.B. Expedia) geführt werden, wird Tradedoubler eben in diesen geschlossenen Ländern dennoch weiterhin eine tragende Rolle spielen.

Keine News mehr verpassen!
Jetzt zum AFFILIATEMAKETING.DE Newsletter anmelden!

NO COMMENTS

Leave a Reply