Interview mit den Machern von AffiliatePeople

Interview mit den Machern von AffiliatePeople

AffiliatePeople ist nun seit einigen Wochen erfolgreich am Start und als Außenstehende sehen wir das Branchen-Portal als großen Erfolg. Karsten und Martin haben unsere Eindrücke nun bestätigt und stehen im Interview Rede und Antwort zur bisherigen Entwicklung und den Plänen für die Zukunft.

 

 

karsten-windfelder

Karsten, Martin, stellt Euch doch den Lesern einmal ganz kurz vor – wobei das bei Karsten fast überflüssig sein sollte….

Karsten: Hehe, ich fasse das mal als Kompliment auf. Ja, Du hast recht, die meisten Leser kennen mich wohl bereits seit längerem durch verschiedene Projekte, das bekannteste davon sicherlich 100partnerprogramme.de, ein Affiliate-Portal, welches ich seit 2002 recht erfolgreich betreibe. Wer es ganz ausführlich haben will, findet dort auch entsprechende Infos zu mir und meinem Werdegang.

 

martin-bahls

Martin: Ich kann nicht von mir behaupten, Karstens Bekanntheitsgrad zu teilen, was ich aber persönlich auch nicht wirklich schlimm finde. Karsten und ich haben uns letztes Jahr über einen gemeinsamen Bekannten kennen gelernt und relativ schnell gemerkt, dass wir gut zusammen arbeiten können. So bin ich über einen Umweg bei 100pp (Blog) schließlich bei Affiliate People gelandet.

 

Woher kam denn die ursprüngliche Idee, eine Community wie AffiliatePeople zu gründen?

Karsten: Die Idee ist ja nicht wirklich neu. Bereits 2006 haben wir mit AffiliatePeople unsere ersten Gehversuche gemacht, damals noch in Form von Interviews mit Leuten aus der Branche, nicht direkt als Community. Das kam allerdings schon ein Jahr später, als wir erkannt haben, dass es eine derartige Site im deutschsprachigen Raum überhaupt nicht gab.

Martin: Nicht nur nicht im DACH-Raum, selbst im englischsprachigen Web gab es keine Community, die sich wirklich exklusiv an Leute aus der Affiliate-Branche richtet.

Karsten, wie Du gerade erwähnt hast, existiert der Name AffiliatePeople ja schon seit 2006, 2007 hattest Du bereits einen ersten Anlauf mit der Community, die dann jedoch irgendwann relativ leise von der Bildfläche verschwunden ist. Warum hat es damals nicht geklappt und warum nun ein erneuter Anlauf? Was hat sich seit damals geändert?

Karsten: Nun ja, damals war die Zeit, als Facebook und andere Networks förmlich explodierten und auch viele unserer damaligen Member mehr Zeit dort, als bei uns verbracht haben. Hinzu kam die veraltete Software und genereller Zeitmangel meinerseits.
In den letzten zweieinhalb Jahren hat sich das ganze allerdings ins Gegenteil verkehrt. Wie ich schon sagte, jeder Marketer hat heute zig verschiedene Profile und es ist alles andere als einfach, mit allen Leuten in Kontakt zu bleiben. So dachten wir uns: es muss eine Community geben, auf die sich „alle einigen können“. Eine Community, die sich ausschließlich einem Thema widmet und ganz klare Vorteile für Mitglieder bietet, die andere Seiten so nicht haben.

Und was wäre das zum Beispiel?

Karsten: Die ganz klare Ausrichtung auf Affiliate-Marketing und die Leute, die dahinter stehen – daher auch der Name: AffiliatePeople.

Martin: Wir legen besonderen Wert darauf, erfahrene Profis und Entscheider aus der Branche anzusprechen – success breeds success wie man so sagt.

Karsten: Durch meine zahlreichen Kontakte war es zugegeben relativ „einfach“ ein Paar bekannte Gesichter aus der Branche als Mitglieder und Early Adopters zu gewinnen. Bei AffiliatePeople geht es vor allem darum, Synergien zu schaffen und sich gegenseitig zu helfen. Daher haben wir auch die Plattform an sich darauf ausgelegt.

Ein Paar Details vielleicht?

Martin: AffiliatePeople bietet einige interessante Tools, um schnell und einfach die richtigen Partner für das eigene Business zu finden. Unsere Mitgliedersuche zum Beispiel ist unterteilt in fünf verschiedene Gruppen (die man auch in unserem Logo findet): Publisher, Advertiser, Agenturen, Netzwerke und Dienstleister. Man kann Mitglieder geordnet nach Traffic, Thema und anderen Kategorien suchen, generell ist die Navigation sehr praktisch. Natürlich haben wir auch die üblichen technischen „Spielereien“, die man von anderen Seiten gewohnt ist.

 

mitgliedersuche

Ihr seid ziemlich genau sechs Wochen online und habt just in diesem Moment 567 Mitglieder – zufrieden oder hättet Ihr mehr erwartet?

Karsten: Wir haben ja absichtlich keinen „Big Launch“ gemacht, weil wir es langsam angehen lassen wollten – so ein Projekt benötigt doch schon einiges an Zeit und Nerven. Aber ich bin durchaus zufrieden und hätte gewiss nicht mehr erwartet.

Martin: Besonders bei Communities ist vor allem organisches Wachstum extrem wichtig. Zu schnelles Wachstum endet in einem Strohfeuer, was bekanntermaßen zwar hell, jedoch schnell abgebrannt ist und nicht viel zurücklässt. Uns kommt es vor allem auf die Qualität der Site an – Foren, wo sich Cookie- und Linkspammer gegenseitig zumüllen können, gibt es schließlich genug. Wenn ich mir dagegen unser Lineup angucke, bin ich definitiv sehr zufrieden mit dem Ergebnis der sechs Wochen.

affiliate-people

 

Zum Abschluss noch ein Ausblick auf die Zukunft: wohin soll die Reise gehen, was hofft Ihr zu erreichen?

Martin: Das nächste Facebook werden!!! Spaß beiseite. Ich wünsche mir, dass irgendwann in der Zukunft Leute beim Wort Affiliate-Marketing vielleicht nicht unbedingt zuerst, aber zumindest als zweites an AffiliatePeople denken.

Karsten: Als nächstes wollen wir Firmenprofile ermöglichen, damit sich Affiliate-Netzwerke und -Agenturen mit ihren Mitarbeitern und Leistungen präsentieren können. Mein Ziel ist, dass die Community erster Anlaufpunkt für alle Marktteilnehmer ist wenn es darum geht, einen passenden Kontakt oder Ansprechpartner in der Branche zu finden

Karsten, Martin, wir danken Euch ganz herzlich für das nette Gespräch! Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Affiliate People!

 

Keine News mehr verpassen!
Jetzt zum AFFILIATEMAKETING.DE Newsletter anmelden!

NO COMMENTS

Leave a Reply